Doppelter Sieg bei den Sächsischen Landesmeisterschaften

Veröffentlicht von Tom Thiele am

Bei den Sächsischen Landesmeisterschaften in Groitzsch konnte der Spielmannszug Radeberg seinen Titel verteidigen: Beide Formationen brachten den Siegerpokal wieder mit in die Bierstadt und reihten sich damit in eine rekordverdächtige Erfolgsgeschichte. Denn mit ihrem Sieg am Samstag gewannen die Erwachsenen das vierte Gold in Folge. Der Nachwuchszug rückte am Sonntag nach und konnte das begehrte Doppelgold festmachen, also den Sieg beider Formationen bei einer Meisterschaft. Dies schafften die Spielleute nunmehr zum dritten Mal in Folge – ein neuer Rekord in Sachsen.

Klarer Sieg der Erwachsenen

Großer Jubel für den klaren Sieg. Der Spielmannszug Radeberg ist alter und neues Landesmeister.

Trotz neuer Wettkampfregeln, die schwierigere Kurven und komplexere Marschelemente verlangen, konnten die Erwachsenen das Rennen um den Titel klar für sich entscheiden. Sowohl im Pflichtdurchgang, bei dem der Horntitel „Suttkus- Marsch“ sowie die Flötentitel „Einzugsmarsch“ und „Mussinan- Marsch“ verlangt wurden, als auch in der Kür überzeugten die Erwachsenen das Wertungsgericht, sodass sie mit einem Vorsprung von 1,19 Punkten siegten. Zum zweiten Mal wurde nach einer aufwendigen Aufmarschchoreografie der Kürtitel „Radio Caroline“ gespielt, ein Arrangement aus berühmten Pop- Titeln wie „Thriller“ von Michael Jackson oder Cascadas „Everytime We Touch“, das den Radebergern bereits im letzten Jahr den Titel brachte. Vizemeister wurde der Spielmannszug Mutzschen, gefolgt von den Musikern aus Zabeltitz.

Kopf- an Kopf- Rennen des Nachwuchses

Nach dem knappen Wettkampf konnten auch die Nachwuchsspielleute über die Goldmedaillen jubeln.

Bedeutend knapper ging es für die Nachwuchsspielleute zu: Ein enges Kopf- an Kopf- Rennen mit dem Nachbarverein Kleinröhrsdorf und dem Spielmannszug Zabeltitz konnte schließlich mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0,15 Punkten für die Radeberger entschieden werden. Die Kinder und Jugendlichen präsentierten sich mit dem Kürtitel „It’s Disco Time“, der bekannte Partyhits wie „The Riddle“; „Mamboleo“ und „Narcotic“ vereint. Die gezogenen Pflichttitel waren der Hornmarsch „Leggiero“ sowie Flötenmarsch „Mars de Medici“. Auf Platz zwei landete der Nachwuchszug aus Zabeltitz, den dritten Platz belegten die Spielleute aus Kleinröhrsdorf. 

Goldene Krönung des Jubiläumsjahrs

Für die Radeberger Spielleute bekrönt der Doppelsieg in Groitzsch auch das Jubiläumsjahr anlässlich ihres 50- jährigen Bestehens. Neben dem Jubiläumskonzert im März sowie dem Vereinsfest Ende August ist der erfolgreiche Abschluss der Landesmeisterschaften ein weiterer Höhepunkt, auf den noch die Vereinsfahrt nach München in der kommenden Woche folgt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.