Porträt

Der 1968 durch Spielleute aus Lichtenberg, Großröhrsdorf, Pulsnitz u.a. gegründete Radeberger Erwachsenenspielmannszug gehört zu den sächsischen Spitzenkollektiven dieses Genres. Obwohl die Leistungsdichte gerade bei den Erwachsenen in Sachsen sehr hoch ist gelang es dem Spielmannszug in den letzten Jahren den Sachsenmeistertitel neun Mal nach Radeberg zu holen. Das letzte Mal 2016 beim 10. Radeberger Musikfest auf heimischem Rasen in Radeberg. Ein besonderer Erfolg war die Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften der Sportspielmannszüge in Helbra 2014.

Der Radeberger Spielmannszug bestreitet seine Auftritte in ganz Deutschland. Ob beim Turn- und Sportfest 1990 in Dortmund, bei befreundeten Klangkörpern in Buke (bei Paderborn/Westfalen) und Wildeshausen (bei Bremen) oder in unserer Partnerstadt Garching (bei München) - überall begeisterten die Radeberger bei Platzkonzerten oder Festumzügen mit ihrem Spiel das Publikum. 2008 spielten sie zur Steuben-Parade in New York, 2009 beim Musikantenstadl in Riesa und in 2014 reisten sie zu mehreren Konzerten nach Paris. Bereits 4 mal konnte der Spielmannszug am Trachten- und Schützenzug des Münchner Oktoberfestes teilnehmen! Ein besonderes Highlight waren Konzerte zum 200-jährigen Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig im Jahr 2013.


Am häufigsten sind die Radeberger natürlich in Sachsen zu sehen und zu hören. So nahmen sie an allen Festumzügen zum "Tag der Sachsen" teil, wo sie, auf Grund ihrer orginalgetreuen sächsischen Uniform aus der napoleonischen Zeit, immer den historischen Teil mitgestalten. Aber auch das Schützenfest in Altenberg, die Kirmes in Fischbach, der historische Bierumzug von Waldau nach Eibau oder verschiedene Anlässe in der Landeshauptstadt Dresden sind regelmäßige Auftrittsorte unseres Spielmannszuges. Nicht zu vergessen die Auftritte in unserer Heimatstadt Radeberg wie z.B. beim Bierstadtfest oder bei den regelmäßig stattfindenden, selbst organisierten Musikfesten.